Labrador Retriever di Calfa's Gemma

Willkommen

über uns

unsere Hunde

unsere Würfe

Wurfplanung

aktueller Wurf

Ausbildung

Info-Seiten

Impressum

Links

Zurück zur Startseite 

 

 

 

 

Wurfvorbereitung

 

 

Eine Waage zur Notierung des genauen Geburtsgewichtes jedes einzelnen Welpen mit
exakten Geburtszeiten. Eine Taschenlampe, da Hündinnen kurz vor der Geburt und
währenddessen den Drang verspüren, sich zu lösen. Desinfektionsmittel für die Hände.
Küchentücher, um das überflüssige Geburtspech zu beseitigen. Auch wenn die Hündin von
selbst das Lager sauberleckt, ist eine Wurfkiste nicht mit einer Erdhöhle wie in der freien
Natur, wo das Fruchtwasser absickert, gleichzusetzen.

 

 

wu1-klein

wu2-klein

Wurfkiste-klein

Wurfkiste-klein1

 

 

Die Hündin hat mit dem Werfen genug zu tun, so dass etwas Unterstützung nicht schaden
kann. Frotteetücher, um die Welpen zu reiben, damit die Atmung in Gang gesetzt wird.
Dies wäre notwendig bei Geburtsschwierigkeiten, oder wenn die Mutterhündin erschöpft
wäre, z.B. bei einem großen Wurf. Es kommt schon mal vor, dass ein Welpe leblos erscheint
und durch das Reiben mit den Frotteetüchern zu atmen beginnt. Etwa eine Woche vor der
Geburt stellen wir im Wohnzimmer die Wurfkiste auf.Die Wurfkiste ist so gross, dass die
Hündin genügend Platz hat, um ausgestreckt in ihr zu liegen, sie ist vorgesehen mit einem
Distanzrahmen von ca. 10 cm Breite und ruht an allen 4 Ecken auf einem ca. 15 cm hohen
Pfosten.Er ist abnehmbar, um ein Säubern zu ermöglichen. Der Distanzrahmen verhindert ein
evtl. Erdrücken oder Ersticken eines Welpen durch die Mutter.

 

 

wu3-klein

Wurfkiste-klein2

wu4-klein

Decke

 

 

Um Hitzestau zu vermeiden, sollte die Seitenhöhe der Wurfkiste etwas höher als das
Schultermaß der Hündin betragen. Eine Seite der Wurfkiste sollte abklappbar sein,
damit die Welpen dort später hinaus- oder hereinklettern können. Für die Isolierung ist
entscheidend, wo die Wurfkiste steht. Befindet sie sich so wie bei uns im Wohnzimmer,
kommt diesem Aspekt keine große Bedeutung zu.Steht sie allerdings in einem Zwinger,
muss sie aus gut isoliertem Material gebaut sein. Die Kiste sollte auf ihrem waschbaren
Kunstoffboden mit einem saugintensiven Material ausgelegt sein, das die Hündin und Welpen
vor Feuchtigkeit schützt. Am besten hat sich nach meiner Erfahrung als Unterlage ein 
kochbares Kunstfell bewährt, das auch in der Humanmedizin verwendet wird und alle
Feuchtigkeit sofort nach unten leitet. Darüber legen wir alte Bettlaken, die noch den Vorteil
haben, dass sie dem Scharrzwang der Hündin zustatten kommen.

 

 

 

Willkommen

über uns

unsere Hunde

unsere Würfe

Wurfplanung

aktueller Wurf

Ausbildung

Info-Seiten

Kontakt

Links

 

© 2008 Calfa-design all rights reserved

aktualisiert:26.10.2016